GUTSCHEINCODES WERDEN IN DER BESTELLZUSAMMENFASSUNG EINGEGEBEN
  • +49 (0) 6131 624380
  • Telefonsupport Mo.-Fr. von 10-16 Uhr

Bang Juice – Vape Kit

€54.95

Bang Juice – Infrayellow

€9.99

Bang Juice – Infrayellow Fresh

€9.99

INFRA-Bundle

€26.95€29.97

INFRA FRESH-Bundle

€26.95€29.97

Bang Juice – Infrablack Fresh

€9.99

Bang Juice – Infrablack

€9.99

Bang Juice – Infrared Fresh

€9.99

Bang Juice – Infrared

€9.99

Bang Juice – Tropenhazard Wild Mango

€5.95€9.99

Bang Juice – Tropenhazard Wild Mango Kool

€9.99

Bang Juice – Radioactea

€9.99

Bang Juice – Radioactea Kool

€9.99

Bang Juice – Germaniac

€9.99

Bang Juice – Germaniac Kool

€9.99

Bang Juice – Rainbow Bomb

€5.95€9.99

Bang Juice – Pearfect

€9.99

Bang Juice – Gum saftig

€9.99

Bang Juice – Gum minzig

€9.99

Bang Juice – Gum zimtig

€5.95€9.99

Bang Juice – Obange

€9.99

Bang Juice – Läckerei – Milchreis & Zimt

€9.99

Bang Juice – The Meistrix

€9.99

Bang Juice – The Meistrix Cool

€9.99

Bang Juice – Holzbox

€69.99€79.99

Bang Juice – Sixpack

€39.95€59.94

Bang Juice – Gum Bundle

€19.95€29.97

Bang Juice – Obange Bundle

€14.95€19.95

Bang Juice – Läckerei Bundle – Milchreis & Zimt inkl. Beanie

€19.95

Bang Juice – Grapagne

€9.99

Bang Juice – Grapagne Ice

€9.99

Bang Juice – Lucky Punsch

€9.99

Bang Juice – Lieblingsbase, 1l, 70/30 VPG

€9.99

Bang Juice – Lieblingsbase, 1l, max VG

€9.99

Bang Juice / VMC – Charlie Delta

€9.99

Bang Juice / VMC – Echo Foxtrot

€9.99

Bang Juice – Razure Crushberry

€9.99

Bang Juice – Kola Cannonball

€9.99

Bang Juice – Tropenhazard Passionfruit

€9.99

Bang Juice – Tropenhazard Guava

€9.99

Bang Juice – Master Mint

€9.99

Bang Juice – The Bangover

€9.99

Bang Juice – Area51

€9.99

Bang Juice – Strawbae

€9.99

Geschenkgutschein

€10.00

Bang Juice – Lieblingsbase, 100ml, 70/30 VPG

€2.99

Bang Juice – Lieblingsbase, 1l, 50/50 VPG

€9.70

Bang Juice – Lieblingsbase, 500ml, 70/30 VPG

€5.99

Bang Juice – Lieblingsbase, 500ml, 50/50 VPG

€5.99

Bang Juice – Lieblingsbase, 100ml, 50/50 VPG

€2.90

Woraus bestehen Aromen für E-Zigaretten?

Du fragst Dich, was es mit den Aromen in Deinem Liquid überhaupt auf sich hat und woraus sie bestehen? Dann musst Du zunächst wissen, dass Aromen nur ein Bestandteil Deines E-Liquids sind. Sie sorgen für den Geschmack, den Du mit Dir bekannten Lebensmitteln in Verbindung bringst.

Herrlich frische Banane oder saftige Melone lassen sich durch Dein Aroma direkt in Dein E-Zigaretten Liquid bringen. Deine E-Liquid Aromen dienen daher als Geschmacksträger beim Dampfen. Die anderen Bestandteile sind häufig Propylenglykol und Glyzerin. Diese beiden Zusatzstoffe sorgen für den Qualmeffekt beim Dampfen.

DIE AROMEN UND IHR URSPRUNG

Wusstest Du, dass es mittlerweile eine riesige Bandbreite an Aromen für deine E-Zigarette gibt? Im E-Liquid Shop kannst du sie überall als Trägerstoffe sehen, wobei es insgesamt nahezu 8.000 Aromen auf den Markt geschafft haben. Sie alle sollen möglichst authentisch sein und sich an den gängigen Lebensmitteln in optimierter Form orientieren.

Daher ergab es Sinn, die Aromen aus dem Bereich der Lebensmittelindustrie zu nehmen und diese für Dampfer-Produkte zu verwenden. Lebensmittelaromen findest Du mittlerweile in nahezu allen Speisen. Sie intensivieren bestimmte Geschmacksrichtungen und sorgen auch in Deiner E-Zigarette für ein besonderes Erlebnis.

ANGABE DER INHALTSSTOFFE AUF DEN FLASCHEN

Für Dich ist es äußerst wichtig, dein E-Zigaretten Liquid und Deine E-Liquid Aromen nur von zertifizierten und renommierten Herstellern oder auch Händlern zu kaufen. Diese geben die Inhaltsstoffe auf der Flasche der Liquids an. Dort findest Du auch Informationen zu den eingesetzten Aromen.

Bist Du Dir nicht sicher, welche Aromen tatsächlich enthalten sind, kannst Du den Hersteller direkt kontaktieren oder beim Support des E-Liquid Online Shops nachfragen. Sieh unbedingt vom Kauf deiner Aromen aus dem Underground ab, auch wenn niedrigere Preise bei größeren Mengen zum Kauf animieren.

Seriöse Anbieter sehen ihren Auftrag darin, Dich über alle möglichen Inhaltsstoffe und Details zu den von Dir bevorzugten Aromen zu informieren.

Warum Bang Juice Aromen?

Du magst es richtig bunt und willst frischen Wind in Dein Leben bringen? Dann darfst Du Dir die Bang Juice Aromen auf keinen Fall entgehen lassen. Die Reihe der E-Liquid Aromen überzeugt mit einer überraschenden Vielfalt. Ganz egal, was Du beim Dampfen bevorzugst, Bang Juice gibt es Dir an die Hand.

Wirf einen Blick in unsere E-Liquid Aromen und Du wirst garantiert fündig. Ob das perfekte Aroma nach einem anstrengenden Tag auf der Arbeit oder einfach nur zum Chillen, Bang Juice bietet genau das richtige Aroma für Deinen Dampf-Tag an.

DIESE GESCHMACKSRICHTUNGEN ERWARTEN DICH

Beim Blick in das Sortiment der E-Liquid Aromen von Bang Juice weißt Du vor lauter Leckereien gar nicht, wo Du anfangen solltest. Mit Obange kannst Du garantiert nichts falsch machen, wenn Du die säuerliche Note der Orange liebst. Du willst mehr als nur eine Frucht? Dann hol Dir das Rainbow Bomb des Herstellers. Versetze Dich in eine freudige explosive Stimmung und aktiviere Deinen Power-Booster.

Es darf etwas gediegen zugehen? Dann entscheide Dich für einen kleinen Geheimtipp: Milchreis und Zimt. Das ist garantiert wie in der Weihnachtszeit bei Deiner Oma am Küchentisch.

Longfill: Was ist das?

Das Longfill ist das Gegenteil von einem Shortfill. Viele Newbies sehen vom Kauf der Longfill E-Zigaretten Liquids ab. Sie fürchten etwas falsch machen zu können und dann nicht den gewohnten Geschmack zu erhalten. Wenn das auch Deine Sorge ist, kannst du sie gleich über Bord werden.

Ob Longfill oder Shortfill – In beiden Fällen musst Du Dich an die Anleitung halten. Allerdings wird Dir das Longfill nicht zu viel abverlangen. Das E-Zigaretten Liquid selber zu mischen, ist äußerst einfach und setzt keine speziellen Kenntnisse voraus. Folgendes musst Du dennoch wissen:

DARAUS BESTEHT DAS LONGFILL

Dein Longfill setzt sich nach dem Mischen der Zutaten aus denselben Bestandteilen zusammen wie Dein Shortfill. Im Unterschied zum Shortfill bist Du jedoch mehr gefragt. Kaufst Du ein Longfill Aroma, dann erhältst Du es in einer überdimensionalen Aroma Flasche. Diese Flasche dient Dir zur Herstellung deines E-Zigaretten Liquids.

Da das Aroma sehr intensiv ist, darfst Du es auf keinen Fall einfach in den Tank deiner E-Zigarette kippen. Verdünne es mit einer Base. Diese Base gibt es im Online Shop und Kenner kaufen sie beim Longfill-Shopping gleich mit.

Dampfst Du Nikotin? Dann machen auch Nikotinshots Sinn! Wähle auch hier die richtige Nikotinstärke, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

SO GEHST DU MIT EINEM LONGFILL UM

Nach dem Kauf schickt Dir der E-Liquid Shop Dein Aroma in der Flasche zu. Hast Du auch an Base und Shots gedacht, fängst Du am besten gleich an zu mischen. Einfach alles komplett bis oben auffüllen. Beachte dabei besondere Hinweise auf der Verpackung.

Nach dem Mischen ist es wichtig, dass sich die Inhaltsstoffe miteinander verbinden können. Du schraubst dazu die Flasche richtig fest zu und schüttelst sie.

So verhinderst du das Dampfen von nur einem Bestandteil. Jetzt ist noch die Reifezeit abzuwarten, die bei jedem Longfill ganz unterschiedlich ausfallen kann.

Was ist ein Shortfill?

Bei den verschiedenen E-Liquid Aromen und vorgefertigten E-Liquids gibt es unterschiedliche Varianten im E-Liquid Shop. Auf der einen Seite bieten Dir Hersteller an Dein E-Liquid selber mischen und anschließend genießen zu können. Diese Variante wird vor allen Dingen von Langzeitdampfern bevorzugt, da sie sich ihr eigenes Liquid nach individuellen Wünschen zusammenstellen und es so an ihre Vorlieben anpassen können.

Auf der anderen Seite hast Du die Möglichkeit, Deine Liquids komplett zu kaufen und nicht noch viel beachten zu müssen. Zu der letzteren Kategorie zählt das Shortfill. Es bietet Dir nicht so viel Flexibilität wie E-Liquid Aromen der anderen Gruppe, ist jedoch perfekt für das schnelle Dampfvergnügen.

WIE DAS SHORTFILL ZU DIR NACH HAUSE KOMMT

Meistens kommt das Shortfill in einer kleineren Flasche zu dir nach Hause. Die Aroma-Flasche selbst enthält dennoch eine größere Menge als üblich, sodass Du noch lange etwas von ihr hast. Schau Dir die Inhaltsstoffe Deines Shortfill Produkts an. In der Regel befindet sich in Deiner Flasche bereits der aromatische Bestandteil. Dieser macht den Geschmack beim Dampfen.

Zusätzlich dazu gibt es weitere Trägerstoffe, wie Propylenglykol oder pflanzliches Glyzerin. Hinzukommend wurde das hochintensive Aroma mit einer Basis gestreckt. Das ist wichtig, denn pure Aromen sind äußerst massiv im Geschmack. Daher bitte niemals ohne Basis inhalieren.

WAS DU VOR DEM DAMPFEN NOCH TUN MUSST

Sicherlich hast Du bereits bemerkt, dass Deine Flasche nicht bis oben befüllt ist. Das ist Deine Aufgabe. Wenn Du Dein E-Liquid mit Nikotin dampfen willst, brauchst du an dieser Stelle Nikotinshots. Hier kommt es auf die Intensität an.

Versuche es nach einem Umstieg erst einmal mit weniger Nikotin und fülle deine Flasche komplett damit auf. Möchtest Du ein E-Liquid ohne Nikotin, dann brauchst du eine Basis. Betanke den leeren Teil der Flasche mit der Basis und schon steht einem erstklassigen Dampfabend sicher nichts mehr im Weg.

Wie mische ich ein Liquid an?

Du stehst vor einer neuen Aufgabe und möchtest Dein E-Zigaretten Liquid selber mischen. Das macht Sinn, denn mit dem Mischen eigener Liquids wirst Du vor allem beim regelmäßigen Dampfen Geld sparen.

Viele Newbies wollen daher gleich mit dem Anmischen beginnen. Werfen sie einen Blick in die E-Liquid Online Shops kommen viele Fragen auf. Wenn auch Du endlich wissen möchtest, wie Du Dein Liquid schnell und einfach produzierst, dann lies einfach weiter.

DIESE INHALTSSTOFFE BRAUCHST DU

Die wichtigste Komponente in Deinem neuen Liquid ist Dein Wunscharoma. Such Dir also zuerst ein E-Liquid Aroma ganz nach deinem Geschmack aus. Es bildet später den Geschmacksträger und macht die Qualität beim Dampfen aus. Die zweite Zutat, die Du benötigst, ist eine Basis – manchmal auch als Base bezeichnet.

Die Base ist zum Verdünnen Deines E-Liquid Aromas wichtig. Ohne sie wäre Dein Aroma ungenießbar, weshalb Du auf keinen Fall nur das Aroma dampfen darfst. Hast Du beides in Deinen Warenkorb gelegt, bist Du fast fertig.

Halt! Dampfst Du mit Nikotin? Nikotin-Dampfer müssen darüber hinaus noch Nikotinshots kaufen. Je nach Deinen Vorlieben gibt es unterschiedliche Stärken. Passe diese Deinem Dampfverhalten an.

SO GEHT DAS ANMISCHEN GANZ EINFACH

Sobald Du alle Stoffe zu Hause hast, öffnest Du die Aroma-Flasche. Sie ist zum Teil mit einem Aroma befüllt. Der leere Teil braucht einen ordentlichen Schuss der Base. Dampfst Du ohne Nikotin, füllst Du die Flasche komplett mit der Basis auf. Gehört Nikotin für Dich dazu? Dann den Shot zugeben.

Manche Bestandteile sind schwerer als andere. Sie müssen sich miteinander verbinden. Damit das gelingt, schüttelst Du den Inhalt richtig durch. Nach einigen Sekunden ist Dein Liquid fast fertig.

Jetzt musst Du Dich noch an die Reifezeit Deines Liquids halten. Angaben dazu stehen immer auf der Verpackung Deines Aromas. Dampfe das Liquid niemals gleich drauf los, warte die nötige Zeit ab. Dann schmeckt’s besser!

Was ist der Unterschied zwischen PG und VG?

PG und VG sind Dir als Abkürzungen sicherlich bereits bei einigen E-Liquid Aromen begegnet. Eigentlich handelt es sich bei beiden Abkürzungen um Stoffe, die häufig sogar nebeneinander in einem Liquid vorkommen. Sie haben einige positive Eigenschaften, weshalb sie innerhalb der Dampf-Industrie zu den Grundbausteinen hochwertiger Aromen zählen.

Dennoch unterscheiden sich PG und VG enorm. Da jeder Vaper andere Eigenschaften favorisiert, solltest auch Du den Unterschied zwischen PG und VG kennen, um beim Kauf deines E-Zigaretten Liquids die richtige Wahl zu treffen. Hier also Erklärungen zu beiden Stoffen.

DAS IST PROPYLENGLYKOL (PG)

Keine Angst, es wird nicht zu chemisch! Propylenglykol ist die ausgeschriebene Variante der weitaus geläufigeren Abkürzung ‚PG‘. Dieser Stoff ist fester Bestandteil der Lebensmittelindustrie und kommt innerhalb verschiedener Produkte, so auch in Kaugummis, zum Einsatz.

PG ist bei Vapern äußerst beliebt, da der Stoff geruchlos ist und keine Färbung aufweist. Zudem macht er hinsichtlich der Verdampfer aufgrund seiner Fließeigenschaften und seiner dünnen Konsistenz keinen Unterschied. Vaper berichten zudem von einem abgerundeten Geschmackserlebnis, was jedoch im Auge des Betrachters liegt.

DAS SIND VEGETABLE GLYCERNINE (VG)

Wer es etwas lieblicher mag, kommt bei VG – sogenanntem pflanzlichen Glyzerin – voll auf seine Kosten. VG Liquids verleihen dem E-Liquid Aroma eine zusätzliche Portion Zucker. Das trifft zumindest auf den Geschmack zu. Da VG etwas dicker ist als PG lässt es sich nicht so einfach verwenden. Vaper müssen ihren Verdampfer also gut kennen und wissen, was für ihre E-Zigarette geeignet ist.

Andererseits ist Vegetable Glycerine für den dichten Dampf beim Vapen verantwortlich und genau auf dieses Gefühl wollen viele nicht verzichten. Vor allen Dingen als Umsteiger solltest Du Dich daher zunächst für ein E-Liquid mit Nikotin und VG statt PG entscheiden. Dann fällt Dir das neue E-Dampfen leichter und Du wirst Dich schneller an die andere Art des Inhalierens gewöhnen können.

Wie wählt man die richtige Nikotinmenge?

Spätestens jetzt ist es an der Zeit von der Zigarette auf die E-Zigarette umzusteigen. Doch bei der Frage nach dem passenden Modell kommen gleichzeitig Fragen zur idealen Nikotinmenge auf. Hierzu gibt es keine klaren Angaben, da jeder Dampfer eigene Vorlieben und ein anderes Dampfverhalten hat.

Dennoch: Beim Kauf der richtigen Shots kommt es auf die Technik beim Vapen und auf eine simple Rechnung an. Beides solltest Du vor allem am Anfang kennen. Später wirst Du die Rechnung intuitiv ausführen und weißt genau, welche Mengen Du von welchem Dampfprodukt erforderlich sind.

DL ODER MTL? WAS DAS MIT DER NIKOTINMENGE ZU TUN HAT!

Es gibt verschiedene Dampftechniken, die sich im Alltag bewährt haben. Auf der einen Seite steht MTL, was wiederum nicht so viel Nikotin in Deiner Lunge ankommen lässt. Daher benötigst Du mehr Nikotin und damit mehr Liquid, wenn Du MTL dampfst. Bevorzugst Du hingegen DL, dann wird mehr Nikotin in kürzerer Zeit in Deine Lunge gelangen.

Du brauchst demzufolge weniger Nikotin. Fängst Du gerade mit dem Dampfen an, solltest Du – auch wenn es verführerisch klingen mag – eher zu MTL tendieren. DL ist etwas für langjährige Dampfer, die bereits Erfahrung im Umgang mit Liquids und Shots haben.

DIE RICHTIGE NIKOTINMENGE BERECHNEN

Die Nikotinmenge lässt sich leicht berechnen, hängt aber von Deinen persönlichen Gegebenheiten ab. Dazu zählen neben Deinem Geschlecht und Deinem Alter auch Deine Lungenfunktion und Dein generelles Rauchverhalten.

Hier gilt jedoch die Faustregel: Beim Rauchen einer Zigarette ist mit einem Nikotingehalt von 12 mg zu rechnen, von denen maximal 3 mg in Deiner Lunge ankommen.

Beim Kauf der E-Liquid Aromen hast Du eine große Auswahl zwischen 3 mg/ml, 6 mg/ml, 12 mg/ml, 18 mg/ml und 20 mg/ml. Stärkere Produkte sind in Deutschland verboten. Wer ohne Nikotin dampfen möchte, wählt 0 mg/ml Nikotin für sich aus.

Liquidverbrauch berechnen

Wer bislang noch keine E-Zigarette gedampft hat und jetzt von der Zigarette auf die elektronische Variante umsteigen möchte, will nichts dem Zufall überlassen.

Gehörst Du auch dazu, möchtest Du bestimmt etwas zu Deinem Liquidverbrauch wissen und diesen exakt berechnen. Nur so stellst Du sicher, dass Deine E-Zigarette nicht plötzlich leer ist und Du keinen Nachschub hast.

Die Menge Deiner benötigten E-Liquid Aromen zu berechnen, ist gar nicht so einfach. Der Verbrauch hängt von verschiedenen Faktoren ab:

● Qualität der E-Zigarette

● Verwendeter Stoffe

● Deine individuellen Dampfvorlieben

● Dein Dampfverhalten

DIE NIKOTINSTÄRKE ANPASSEN

Beim Rauchen hast Du Dich an Deine Tagesration an Nikotin gewöhnt. Steigst Du nun auf E-Liquid mit Nikotin um, ist es wichtig, nicht zu wenig Nikotin einzukaufen. Einige Liquids sind bereits mit Nikotin versetzt, wohingegen Du bei anderen Liquids noch Shots hinzugeben musst. In jedem Fall solltest Du dich vor dem Kauf der E-Liquid Aromen über Deine bisherige Tagesmenge an Nikotin informieren.

Dadurch hast Du es bei deiner Mengenbestimmung weitaus leichter. Trotzdem hängt Dein Konsum auch von bestimmten Gegebenheiten ab. Ist weniger Nikotin im Liquid enthalten, wirst Du mehr Liquid benötigen. Als passionierter Raucher solltest Du daher Deinen Verbrauch kennen und gleich mehrere Flaschen bestellen.

DIE TECHNOLOGIE IST EBENFALLS ENTSCHEIDEND

Wie Dir bekannt sein dürfte, gibt es unterschiedliche Verdampfer. Jeder Verdampfer bringt bestimmte Eigenschaften mit. So sind MTL-Verdampfer dafür bekannt relativ wenig Liquid zu verbrauchen. DL-Verdampfer sind wiederum für einen höheren Verbrauch in gleicher Zeit bekannt. Sicherlich gilt diese Information nicht als absoluter Leitsatz.

Einige Hersteller produzieren DL-Verdampfer mittlerweile so, dass sie einen deutlich geringeren Verbrauch haben. Somit solltest Du beim Kauf Deiner E-Zigarette und etwaiger Zusatzteile ganz genau hinsehen, damit Du möglichst lange etwas von Deinem E-Zigaretten Liquid hast. Trotzdem ist E-Liquid günstig und das gilt auch dann, wenn Du größere Mengen davon dampfen möchtest.

Wie dampfe ich richtig?

Die E-Zigarette und Deine E-Liquid Aromen sind eingetroffen. Jetzt heißt es: Schnell alles auspacken, zusammenbauen und losdampfen! Doch wie dampfst Du überhaupt richtig? Musst Du etwas beachten, damit sich der Geschmack völlig entfaltet?

Wie holst Du das Beste aus Deiner E-Zigarette heraus und warum ist es auch für Dein Equipment wichtig, dass Du über das richtige Dampfen Bescheid weißt? Hier gibt es die Antworten!

DIE RICHTIGE VERWENDUNG DER E-ZIGARETTE

Bevor du über das Dampfen konkret nachdenken kannst, solltest Du Dich mit den Funktionen Deiner E-Zigarette auseinandersetzen. Im vorderen unteren Bereich gibt es meist einen gut sichtbaren Power-Knopf. Halte ihn nach dem Aufladen deines integrierten Akkus gedrückt und nimm währenddessen einen Zug. Achte beim Ziehen darauf, jedem Zug genügend Zeit zu widmen.

Anders als bei der Tabakzigarette kommt Dein E-Liquid mit Nikotin oder ohne nur dann an, wenn Du beim Dampfen länger inhalierst als beim handelsüblichen Rauchen.

Zugegeben: Daran musst Du Dich als Anfänger erst einmal gewöhnen. Mit der Zeit wird Dir diese Art des Dampfens jedoch sehr vertraut sein und einen höheren Komfort mit sich bringen.

MTL ODER DL?

Die beiden Abkürzungen MTL – Mouth To Lung und DTL – Direct To Lung stehen für Deine Art zu inhalieren. Entscheidest Du Dich für MTL, so atmest Du den Dampf ein, behältst ihn im Mund und erst dann gelangt er in die Lunge. DL bildet das Gegenteil. Hier verteilt sich der Dampf Deiner E-Liquid Aromen nicht zuerst im Mundraum.

Du konzentrierst Dich direkt auf die Lunge und nimmst stets einen tiefen Zug. Jede der Varianten ist richtig und Du musst Dich auf eine der beiden Arten festlegen. Probiere beide Techniken aus und sieh, was Dir besser gefällt.

Pass auf: Als Anfänger musst Du Dein Dampfverhalten zu Deiner E-Zigarette kombinieren. Nimm lange statt kurze Züge, um den Verdampfer zu schonen.

Unterschied zwischen MTL & DL

Immer wieder liest Du in den Anzeigen zu E-Zigaretten und zu E-Liquid Aromen etwas von MTL und DL. Diese beiden Abkürzungen sind Teil einer Vielzahl von Fachausdrücken, die Dir als Neuling ab sofort begegnen werden.

Da es sich bei DL und MTL um zwei Techniken des Inhalierens handelt, ist eine Kenntnis über die Begrifflichkeiten und die Funktionsweise beider Zugtechniken von unschätzbarem Wert. Legen wir los, denn eigentlich ist es gar nicht so schwierig.

MTL (MOUTH TO LUNG) – DAMPFEN FÜR ANFÄNGER

Vom so genannten Backendampfen ist immer dann die Rede, wenn es um eine spezielle Art des Inhalierens geht. Bei dieser Technik atmest Du das Liquid nur bis zum Mundraum ein. In der Mundhöhle kommt es dann zur Sammlung der geschmackvollen Partikel.

Erst dann atmest Du tief ein und beförderst den Geschmacksstoff so in die Lunge. Die Technik ist somit nicht kompliziert und macht vor allen Dingen Anfängern Spaß.

Schon gewusst? Eigentlich steht hinter der Abkürzung MTL die Zusammensetzung Mouth to Lung, weil Du hierbei vom Mund in die Lunge ziehst. Dein Verbrauch an Liquid ist nicht so hoch wie bei DL. Es kommt jedoch auch auf Deine E-Zigarette an.

DL (DIRECT TO LUNG) – EHER FÜR FORTGESCHRITTENE

Aufgrund der Einfachheit bietet es sich für Dich als Anfänger an das Backendampfen zu versuchen. Wenn Du bereits fortgeschritten bist und erste Erfahrungen mit verschiedenen E-Liquid Aromen und unterschiedlichen E-Zigaretten und Podsystemen sammeln konntest, kannst Du direkt auf DL umsteigen.

DL steht für Direct To Lung. Du inhalierst den Dampf direkt in die Lunge und gehst dabei keine Umwege. Beim Dampfen gelangt mehr Liquid und somit Nikotin bis in die Lunge. Dadurch hebt sich Dein Verbrauch an.

Diese Tatsache hängt gleichzeitig auch mit Deinem Verdampfer zusammen. Mittlerweile gibt es DL-Verdampfer, die einen geringeren Verbrauch an E-Liquid Aromen haben und daher bei Dampfern beliebt sind.

Warum E-Zigaretten?

Noch vor wenigen Jahren waren die Straßen voll von klassischen Rauchern. Die Fußgängerzone roch nach Qualm und in den Restaurants und Cafés gab es immer wieder Auseinandersetzungen zwischen Rauchern und Nichtrauchern. Viele Diskussionen später machten sich clevere Unternehmer ans Werk, um das Problem zu lösen.

Sie erfanden die E-Zigarette und im Zuge dessen kam gleich das E-Liquid mit Nikotin auf den Markt. Seither ist die E-Zigarette zum festen Bestandteil der Raucherkultur geworden. Vor allen Dingen junge Menschen entscheiden sich für den Kauf und das nicht nur, weil E-Zigarette und E-Liquid günstig sind.

DIE GRÖßTEN VORTEILE DER E-ZIGARETTE

Streitigkeiten zwischen Rauchern und Nichtrauchern gehören seit der E-Zigarette der Vergangenheit an, denn niemand muss mehr passiv mitrauchen. Somit fühlen sich die Mitmenschen nicht mehr gestört und auch der Dampfer kann sein Liquid in vollen Zügen genießen.

Denn: Ab sofort gibt es keinen lästigen Rauchgeruch mehr, der sich nahezu in die Kleidung frisst. Gelbliche Haut und der unangenehme Geruch aus dem Mund sind ebenso der Vergangenheit zugehörig.

Neben diesen Vorteilen gibt es weitere, die die Gesundheit betreffen: Klassische Tabak-Zigaretten führen nach einer gewissen Zeit zu Verfärbungen an den Zähnen und ein jahrelanges Rauchvergnügen begünstigt die Entstehung von Raucherhusten. Beides ist Dank der E-Zigarette kein Thema mehr.

GROßE VIELFALT AN GESCHMACKSSTOFFEN

Abgesehen von den offensichtlichen Vorteilen freuen sich Vaper über eine gigantische Vielfalt an E-Liquid Aromen. Von fruchtig über cremig bis hin zur tiefen Tabaknote ist mittlerweile jedes E-Liquid im Online Shop erhältlich.

Übliche Zigaretten sind allenfalls mit einer Minznote versehen. Erdbeergeschmack, echtes Cocktail-Feeling und rauchigen Whiskey – Diese Geschmacksstoffe gibt es nur bei der E-Zigarette. Wer möchte kann sein E-Liquid ohne Nikotin oder mit Nikotin genießen, was auch der Flexibilität der Dampfer entgegenkommt.

WEITERE VORTEILE:

● Positive Auswirkungen auf Geschmacksknospen

● Keine Verfärbungen an den Wänden

● Geringere Kosten bei regelmäßigem Kauf von E-Zigaretten Aromen

Welche E-Zigarette zum Start?

Du hast noch keine E-Zigarette und bist neugierig darauf, was Dir ein E-Zigaretten Shop zu bieten hat? Dann schau Dich erst einmal in aller Ruhe um. Bei Deinem Durchstöbern fallen Dir verschiedene E-Zigaretten auf. Alle bringen individuelle Features mit.

Um Dein erstes Dampfvergnügen zu einem unvergesslichen Augenblick zu machen, bietet sich für Deinen Start eine E-Zigarette mit höchstem Komfort und geringen Einstellungsmöglichkeiten an. Schließlich wirken zu viele Einstellungen ermüdend. Setze daher auf leicht nachvollziehbare Geräte.

EIN KOMPLETTES KIT FÜR DEN START

Im E-Liquid Online Shop gibt erhältst Du viele interessante Starter-Kits. Diese geben Dir alles an die Hand, was Du am Anfang brauchst. Deine E-Zigarette ist mit einem integrierten Verdampfer und sogar mit einem fest verbauten Akku ausgestattet. In Einzelfällen ist der Akku nicht enthalten. Welchen Du benötigst, erfährst Du in der Produktinformation zur E-Zigarette.

Abgesehen von diesen Highlights bekommst Du einen Glastank und das notwendige Ladekabel mit dazu. Die umfangreiche und häufig bebilderte Gebrauchsanweisung und eine Kostprobe von passenden Liquids gehört beim Starterset ebenso dazu. Das Kit ist bereits vormontiert, sodass Du auch keine Kenntnisse vom Aufbau Deiner E-Zigarette brauchst.

ZUSÄTZLICHE VORÜBERLEGUNGEN VOR DEM KAUF DER E-ZIGARETTE

Das komplette Starter-Kit funktioniert bereits nach dem ersten Aufladen. Ein einziger Knopf am Gehäuse bringt die Inhalation des Dampfes in Gang. Das war es. Weiterhin musst Du Dir beim Umsteigen auf die E-Zigarette Gedanken über Deinen Nikotinkonsum machen. Darauf richtest Du die Nikotinmenge des Liquids aus. Auch die Häufigkeit des Dampfens ist für den Kauf der E-Zigarette entscheidend.

Je größer der Tank, desto seltener musst Du ihn auffüllen. Beim Akku passt Du deshalb auch auf. Größere Akkus können mehr, doch die E-Zigarette wird teurer. Kleinere Akkus müssen bei regelmäßigem Konsum häufig aufgeladen werden.

Außerdem: Immer einen Verdampfer mit der Angabe MTL und nicht DL aussuchen. Das ist für Anfänger immer die beste Wahl, weil es eher dem Rauchverhalten von Einsteigern entspricht.

Ist Dampfen günstiger als Rauchen?

Noch nicht ganz sicher, ob Du auf die E-Zigarette umsteigen willst? Dabei gibt es viele Aspekte, die sich für Dich als Raucher lohnen. Deine neue E-Zigarette ist nicht nur weniger schädlich als Deine Tabakzigarette. Sie stört auch Deine Mitmenschen nicht mehr.

Außerdem bleiben Deine Zähne strahlend und auch Deine Fitness wird sich erhöhen. Zusätzlich zu diesen Pluspunkten kannst Du dich fortan über geringere Kosten freuen.

Dieser Punkt betrifft dich vor allem als regelmäßiger Raucher. Mit der E-Zigarette wirst Du richtig sparen. Doch warum ist das möglich?

DIE ANSCHAFFUNGSKOSTEN VON E-ZIGARETTE UND GLIMMSTÄNGEL

Stellst Du E-Zigarette und Glimmstängel hinsichtlich der Kosten beim Kauf gegenüber, dann kommt die E-Zigarette nicht so gut weg. Ihre Anschaffung geht mit Ausgaben von 20 bis 70 Euro einher. Der Glimmstängel kostet längst nicht so viel.

Allerdings hinkt der Vergleich. Schließlich musst Du die E-Zigarette nur einmalig anschaffen und benötigst in der Folge nur noch Liquids. Du kannst jedoch Deine E-Liquids günstig kaufen und wirst mehr davon haben als von Zigaretten.

DIE LAUFENDEN KOSTEN

Neben dem Kauf von Zigarette und E-Zigarette kommt es auf laufende Kosten an. Die Steuer der üblichen Zigaretten ist in Deutschland äußerst hoch. Beim Kauf einer Packung Zigaretten zahlst Du sie immer mit, ohne je einen Gegenwert zu erhalten.

Bei E-Zigaretten fallen keine so hohen Steuern an. Da sie jedoch ein elektronisches Gerät darstellen, musst Du bestimmte Teile gelegentlich erneuern. Das trifft vor allem auf den Verdampfer zu, der – je nach Deinem Verhalten – bis zu 2 Monate durchhält.

Und dennoch: Die E-Zigarette kostet auch bei häufigem Dampfen weitaus weniger als der Glimmstängel. Klar musst Du sie anders warten. Genau deshalb solltest Du Dir im E-Liquid Shop gleich noch ein Zweitgerät bestellen. Fällt eines aus, hast Du immer einen Ersatz. E-Zigaretten gibt es in verschiedenen Farben, Formen und Qualitäten.

Wo ist Dampfen erlaubt?

Die schnelle Verbreitung der E-Zigarette ist überall auf Deutschlands Straßen spürbar. Kaum eine Tabakzigarette findet noch den Weg in die Fußgängerzone. Weitaus häufiger erfreuen florale und fruchtige Düfte, die aus dem Tank der E-Zigarette kommen. Im Zuge der Ausdehnung der Nutzer von E-Zigaretten galt es für Deutschland weitere Regeln im Umgang mit den Produkten aufzustellen.

Die neue Gesetzeslage sieht klare Bestimmungen hinsichtlich der Verwendung von E-Liquid Aromen und der E-Zigarette vor. Diese beziehen sich vorwiegend auf die Frage, wo Vaper überhaupt dampfen dürfen und wo nicht.

WO DU DAMPFEN DARFST

Begibst Du Dich mit Deiner E-Zigarette in Park und Fußgängerzone, dann darfst Du auf jeden Fall ungestört dampfen. Hinsichtlich von Restaurants und anderen Lokalen ist die Entscheidung über die Erlaubnis des Dampfens der E-Zigarette immer Sache des Besitzers. Vor dem Eintritt solltest Du Dich also beim Betreiber informieren.

Viele Szenelokale wollen vor allem junge Gäste und verbieten die E-Zigarette daher nicht. Auch während der Arbeit ist das Dampfen an manchen Orten genehmigt. Jedoch kommt es erneut auf Deinen Arbeitgeber und seinen Standpunkt an. Im Zweifelsfall solltest Du vor dem Dampfen immer direkt nachfragen!

DAMPFEN IN ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

Wer morgens mit Bus und Bahn zur Arbeit fährt, möchte vor Beginn seiner Tätigkeit noch einmal dampfen. Allerdings gelten in Deutschland bislang keine klar definierten Gesetze zum Thema ‚Dampfen in öffentlichen Verkehrsmitteln‘. Verkehrsbetriebe haben daher eigene Richtlinien aufgestellt. Diesen zufolge ist das Dampfen immer dann nicht gestattet, wenn auch das Rauchen der Tabakzigarette nicht zulässig ist.

Per Definition gehören Bus und Bahn aufgrund der Brandgefahr und der unzureichenden Belüftung dazu. In allen Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel – so wie Bahnhöfen und Flughäfen – ist das Dampfen lediglich dort gestattet, wo sich ausgewiesene Raucherzonen befinden. Die Nichteinhaltung der Regeln geht häufig mit einer Strafe einher. Über Höhe und Art entscheiden die Bundesländer.

Aktuelle Ergebnisse der Forschung bezüglich E-Zigaretten

Mit dem Aufkommen der Popularität der mittlerweile seit 15 Jahren auf dem Markt erhältlichen E-Zigarette richtete sich auch das Interesse renommierter Wissenschaftler und Forschungsinstitute auf Technologie und Bestandteile der elektrischen Alternative zur Tabakzigarette aus. Ihr Fokus gilt gesundheitlichen Faktoren, die im Zusammenhang mit der Verwendung der E-Zigarette – ob dauerhaft oder einmalig – stehen.

Zahlreiche Wissenschaftler haben Studien, Umfragen und Laboruntersuchungen zum Thema E-Zigarette durchgeführt. Ihr Beitrag ist beispiellos und verdeutlicht, inwiefern die E-Zigarette den Körper beeinflusst.

Außerdem liefern sie Antworten auf die Frage, ob sich E-Zigaretten zur Raucherentwöhnung eignen und wie sich das Verhalten der Minderjährigen im Zusammenhang mit der E-Zigarette auf das Rauchverhalten auswirkt. Wichtige Antworten zum Thema gibt es hier.

ERGEBNISSE BEZÜGLICH DER RAUCHERENTWÖHNUNG

Zunächst ist nach Erkenntnissen der Forschungslabore der Gebrauch der E-Zigarette denen dienlich, die das Rauchen dauerhaft beenden wollen. Dieser Vorteil führt langfristig zu einer gesünderen Gesellschaft.

Dass sich die E-Zigarette beim Vorhaben der Raucherentwöhnung als äußerst nützlich erweist, konnte die Queen Mary University of London bestätigen. Sie führte 2019 umfassende Tests durch und konnte bei der Auswertung feststellen, dass die E-Zigarette hinsichtlich der Raucherentwöhnung weitaus effektiver ist als die Anwendung diverser Nikotinersatzprodukte.

Eine adäquate Umfrage aus dem virtuellen Bereich konnte aufgrund der Beteiligung zahlreicher Dampfer alle Umfragen-Teilnehmer in Kategorien einteilen. Ergebnis dieser Einteilung war, dass nahezu 75 % der Dampfer nach dem Umstieg von der Tabakzigarette auf die E-Zigarette keinerlei klassische Zigaretten mehr geraucht hatten.

Ein Großteil dieser Anwender konzentrierte sich überdies auf die erhältlichen süßen Aromen sowie auf Fruchtaromen basierende Liquids und rückten auch beim Kauf neuer Aromen vermehrt vom Tabakgeschmack ab.

AUSWIRKUNGEN DER E-ZIGARETTE AUF DEN KÖRPER

Unter Anwendung bestimmter Informationen konnte Public Health England in Kooperation mit Cancer Research UK bahnbrechende Forschungsergebnisse vorlegen, die 2015 erstmals veröffentlicht und 2018 einer Neuerung unterzogen wurden. Jene beziehen sich auf eine etwaige Schädlichkeit der E-Zigarette. Das Forschungsteam gelangte zu der Erkenntnis, dass die Tabakzigarette um 95 % schädlicher für den menschlichen Organismus ist als eine E-Zigarette.

Wissenschaftler des Royal College’s of Physicians plädieren aufgrund der ansteigenden Raucheranzahl und der Effektivität der E-Zigarette für jene als Alternative. Ursächlich dafür ist die beim Inhalieren geringe Schädlichkeit, welche im Vergleich zur Tabakzigarette bei lediglich 5 Prozent liegt. Dauerhafte Raucher benötigen jene Informationen, um sich und Angehörige vor den Folgen des Konsums der Tabakzigarette zu schützen und aus Überzeugung auf die E-Zigarette umzusteigen.

In Anlehnung daran hat sich die Universität von Catania 2017 ebenso mit der Wirkung der E-Zigarette auf den Körper des Menschen beschäftigt und konnte folgende wissenswerte Details veröffentlichen: Das Lungenvolumen wird durch die E-Zigarette nicht negativ beeinflusst. Darüber hinaus zeigen sich weder Auswirkungen auf die Atemwege noch auf die Frequenz des Herzschlages oder auf den Blutdruck.

Eine ebenso im Jahr 2017 durchgeführte Studie zeigte an, dass befragte Dampfer im Vergleich zum früheren Tabakkonsum über eine Steigerung der körperlichen Fitness berichteten. Neben dem Atmungssystem, der Sinneswahrnehmung betraf diese auch die allgemeine körperliche Verfassung und Kondition.

DIE E-ZIGARETTE – KEIN EINSTIEG INS RAUCHVERHALTEN?

Zusätzlich zu den bestehenden Erkenntnissen wurden wissenschaftlich fundierte Verfahren angekurbelt, welche die Einbeziehung gefährdeter Menschen wie psychisch Kranker ermöglicht. Zudem konnte die Annahme, E-Zigaretten würden Minderjährige zum klassischen Rauchen animieren oder deren Rauchverhalten intensivieren, widerlegt werden.

Vorhandene Daten sprechen zudem dafür, dass das Dampfen der E-Zigarette bei Jugendlichen ohnehin marginal ist und damit kein aussagekräftiger Forschungsgegenstand sein kann.

Der britische Ausschuss für Wissenschaft und Technologie steuerte seinen Teil bei. Nach ausgiebigen Recherchen und Überprüfungen von Probanden stellte sich der Gebrauch einer E-Zigarette als kein Einstieg in eine Raucherkarriere heraus.

Die meisten Anwender waren bereits vorab der Gruppe der Raucher zugehörig und sind nicht durch die E-Zigarette zum Konsum nikotinhaltiger Substanzen verleitet worden.

Gesetzliche Vorgaben für E-Zigaretten

E-Zigaretten entwickeln sich kontinuierlich weiter und so kommen neben technologischen Fortschritten auch immer wieder neue E-Zigaretten Liquids auf den Markt. Momentan passt sich auch die Gesetzeslage den neuen Anforderungen an. Daher ist eine flächendeckende Regulierung der E-Zigarette sowie der Inhaltsstoffe von E-Liquid Aromen und den Liquids selbst bereits vollzogen worden.

Diese Maßnahmen dienen Deiner Sicherheit und Deinem Schutz als Vaper. Sie zielen auf die Einhaltung der hohen Qualitätsstandards ab, die Deutschland bei Herstellern und Händlern so beliebt machen. Welche gesetzlichen Bestimmungen in der Bundesrepublik aktuell gelten, die Antworten bekommst Du hier.

E-LIQUIDS UND WAS DU BEACHTEN MUSST

Der Verkauf von nikotinhaltigen E-Liquids unterliegt strengen Kontrollen. Zudem erfolgte eine Begrenzung der Menge enthaltenen Nikotins. Aktuell bekommst Du höchstens 20 mg/ml in einer 10 ml Flasche ausgehändigt. Eine höhere Nikotinstärke ist weiterhin nicht vorgesehen und wird auch von Herstellerfirmen nicht angestrebt.

Beim Mischen mit einer Base besteht ebenso keine Möglichkeit den Nikotingehalt anzuheben. Aromen sowie E-Zigaretten Liquids von seriösen Anbietern verfügen stets über umfassende Gebrauchsinformationen und etwaige Warnhinweise. Ohne einen solchen Beipackzettel ist der Verkauf nicht zulässig.

AUßERDEM GILT:

● der Verkauf an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist nicht gestattet

● Inhaltsstoffe dürfen die Gesundheit nicht beeinträchtigen

● Liquids und E-Liquid Aromen müssen auslaufsicher sein

● Schutzvorrichtungen an den Flaschen dienen dem Schutz von Kindern

WEITERE REGELN DER E-ZIGARETTE

Bislang gilt überall in Deutschland ein Werbeverbot für E-Liquids und ähnliche im Zusammenhang mit E-Zigaretten stehenden Produkte. Dieses Werbeverbot bezieht sich jedoch nicht auf Geschäfte, die sich auf den Verkauf von E-Zigaretten und Liquids spezialisiert haben.

Allerdings haben sie ab sofort nicht mehr das Recht, Testprodukte gratis an verschiedene Personen herauszugeben und somit das Marketing anzukurbeln. Das Verschenken der Liquids innerhalb des Geschäfts soll weiterhin gestattet sein.

Lieber Tabak-Geschmack oder fruchtiges Aroma?

Von Zeit zu Zeit möchtest du immer mal wieder etwas Neues probieren und jetzt steht das Projekt E-Liquid Online Shop an. Mit dem Kauf einer E-Zigarette hat alles begonnen, aber Du weißt noch nicht, welchen Geschmack Du Dir wünschst.

Kein Wunder, denn der Markt bietet Dir ein unglaublich vielseitiges Sortiment. Aller Entscheidungen voran steht jene nach der Note Deiner E-Liquid Aromen. Bist Du eher ein fruchtiges Kerlchen oder ein Liebhaber uriger Geschmacksrichtungen?

SÜß UND FRUCHTIG FÜR

Süße Aromen kriegst Du in Hülle und Fülle. Beginnend mit den Serien, die aus jeweils einer Frucht bestehen, setzen sie sich über ganze Obstsalate hin fort. Säuerliche Beeren verbunden mit süßen Bananenstückchen laden unweigerlich zum Probieren ein.

Diese E-Liquid Aromen passen auch in der Realität zu Kuchendesserts und anderen süßen Nachspeisen. Sie dürfen daher nach Cocktails und Limonade nicht fehlen.

Verfeinerst Du sie mit Sahne und einem Vanillegeschmack, bist Du bei den Kuchen-Aromen angelangt. Im E-Liquid Shop bekommst Du Cheesecake, Brownies, Milchreis, Cerealien, Apple Pie und andere Leckereien. Perfekt für Dich, wenn Du Deine Kalorienbombe einfach inhalieren willst.

TABAK-GESCHMACK – FÜR PASSIONIERTE GENIEßER!

Die Aromen mit Tabakgeschmack gibt es übrigens ebenso als E-Liquid mit Nikotin und als Variante ohne Nikotin. Viele kaufen die Nikotin-Variante. Diese passt sehr gut zu deftigen Speisen. Ob frischer Rehbraten oder die Weihnachtsgans, Tabakgeschmack muss einfach her.

Zudem kannst Du Dein E-Zigaretten Liquid selber mischen und so einen noch rauchigeren Tabakgeschmack erreichen. Im E-Liquid Shop erhältst du das passende Zubehör gleich mit dazu.

Übrigens: Jedes Tabak-Aroma ist etwas anders. Hier ist Ausprobieren angesagt! Schau Dir an, was Dir gefällt. Lege fest, ob Dein Aroma eher einen tiefen oder einen dezenten Tabakgeschmack haben soll.

Zu jedem Aroma gibt es Informationen bezüglich der Geschmacksintensität. Außerdem erhältst Du wichtige Details zum Umgang mit dem Aroma oder Liquid.
ZURÜCK NACH OBEN